Der Schornsteinfeger: Ihr Sicherheits-, Umwelt- und Energieexperte

Uwe Kemper

Schornsteinfegermeister, Energieberater, Brandschutztechniker

Brandschutzbeauftragter

dsc00006.jpg

Feuer Brandschutzausbildung

Hiermit möchte ich auf meine Angebote hinweisen, zusätzlich zu meine Kerntätigkeiten

 

- Kehrarbeiten

- Mess u. Überprüfungstätigkeiten

- Energieberatungen

- Brandschutzschulungen ( Erziehungen)

- Verkauf von Brandschutzprodukten Rauchmelder, Feuerlöscher, u.s.w.

 

gehört auch die Annnerkennung als Brandschutzbeauftragter für Ihren Betrieb (Unternehmen) zu meinem Portfolio.

 

Die Vorteile für Sie:

 

- kein Mitarbeiter der abgestellt werden muß

- keine Finanzierung der Ausbildung 

- externer Blick auf den Organisatorischen,- und Baulichenbrandschutz

- kalkulierte Kosten

 

Durch mein mehr als 30 - jährige Zugehörigkeit zur Feuerwehr sind gute Kontakte zu den Feuerwehren und den Bauaufsichtsbeörden in Stadt und Landkreis entstanden. 

 

Sollten ich Ihr Interesse geweckt haben, können Sie gerne Kontakt zu mir aufnehmen ich mache Ihnen ein Angebot das Sie überzeugt.

 


Angebot Rauchmelder

Rauchwarnmelderpflicht in der Niedersachsen

 

Ab 01.11.2012 gibt es in Niedersachsen eine Rauchmelder Pflicht - bis

31.12.2015 müssen alle privaten Wohnungen ausgestattet sein.

 Die Feuerwehr appelliert daher an Vermieter und private Eigentümer, nicht länger mit der Installation der lebensrettenden Geräte in Fluren, Schlaf- und Kinderzimmern zu warten." 

Neues Qualitätszeichen für Rauchmelder in Langzeiteinsatz.

Für Rauchwarnmelder in privaten Haushalten gibt es seit Herbst 2011 ein unabhängiges Qualitätszeichen. „Q" kennzeichnet qualitativ hochwertige Rauchmelder für den Langzeiteinsatz in privaten Wohnungen. Damit wird die Suche nach einem langlebigen Produkt zum Kinderspiel. Ähnlich wie andere Gütesiegel garantiert „Q" den Verbrauchern, dass ein Rauchmelder ausgewählte Qualitätskriterien erfüllt. Zum Beispiel gewährleisten alle ausgezeichneten Produkte eine mindestens 10-jährige Lebensdauer von Batterie und Rauchwarnmelder.

 

 

 

Mein Angebot 3 Rauchwarnmelder Fire Angel für 99€ incl. Montage nach DIN 14676

 

 

Kombiniertes Thermo-optisches Detektionsverfahren/ Thermopteck TM - Technologie.
Dieses neuartige Detektionsverfahren ermöglicht eine schnelle Reaktion und sichere Detektion von langsamen Schwelbränden und schnellen Brandverläufen mit hoher Temperaturentwicklung.
Dieser Rauchmelder ist dadurch besonders zuverlässig und fehlalarmsicher!

                                                                               

  • Thermo-optische Rauchmelder, inkl. 10 Jahren Garantie auf Produkt und Batterie
  • zusätzlich zwei Thermosensoren
  • Diagnosemodul per USB-Anschluss
  • integrierter Ereignisspeicher kann über die serielle Schnittstelle ausgelsen werden
  • Neues thermo-optsiches Detektionsverfahren
  • fest im Gerät integrierte Batterie
  • universelle Monageplatte
  • großer Testknopf / Stummschaltung
  • lauter Alarmgeber 85 dB
  • modernstes, flaches Design
  • Zulassungen: EN 14604, DIN 14676,
  • CPD Nummer gemäß Bauproduktenrichtline

: 0086- CP557790

  • VdS Anerkennungsnummer beantragt

                                                                                                   

 


rauchmelderst620.jpg

Rauchmelder ST 620 10 Jahresmelder


KfW Pogramm

kfw-Programme

Optimierung von Heizungsanlagen im Bestand durch die kfw-Förderbank

Die kfw-Förderbank bietet im Bereich der Sanierung ein weiteres interessantes Förderprogramm an.

 

 

 

Unter der Programmnummer 431 finden Sie die Förderung "Energieeffizient Sanieren - Sonderförderung"

Besonders hoch ist das Potential zu optimierender Gebäudetechnik im Gebäudebestand. Immer noch befinden sich häufig alte, uneffiziente Pumpen, nicht funktionierende Regelungen oder hydraulisch nicht abgeglichene Heizungsanlagen in den Heizungskellern.

Um diesen Zustand zu verbessern hat die kfw das Programm 431 aufgelegt.

Bei der nachträglichen Optimierung von Heizungsanlagen verlangt die kfw zu Bestimmung des Istzustandes der Heizungsanlage die Durchführung des Heizungschecks.

Den Heizungscheck führen z.B. Schornsteinfegermeisterbetriebe aus.

 



Rauchmeldertag Freitag der 13.08.

Pressemiteilung der Aktion Rauchmelder - Lebensretter.de

fr13plakatrgb.jpg

 

Mit Rauchmeldern das

Leben anderer schützen                   

 

Am 13. August 2010 ist bereits zum fünften

Mal bundesweiter Tag des Rauchmelders.

Jeder kann an diesem Tag für sich und

andere Verantwortung übernehmen, indem

er einen Rauchmelder installiert. Ein

Rauchmelder warnt rechtzeitig vor dem

tödlichen Brandrauch und rettet so Leben.

Laut FORSA-Umfrage von 2010 sind jedoch

noch über zwei Drittel aller deutschen

Haushalte ohne Rauchwarnmelder, weitere

sechs Prozent haben Ihre

Rauchwarnmelder nicht installiert.

 

Mehr Komfort und höhere Sicherheit

 

Der heutige Markt bietet eine große Vielzahl an Rauchmelderprodukten. Das

sorgt beim Verbraucher oft für Unsicherheit, welcher Rauchmelder den besten

Schutz bietet. Wichtig ist es, auf qualitativ gute und anwenderfreundliche

Rauchmelder zu achten. Sie gewähren mehr Komfort, Sicherheit und lösen

weniger Fehlalarme aus. Produkte wie ein Rauchmelder mit großem

Funktionsknopf für die Stummschaltung eignen sich sogar für den Einsatz in

der Küche. Vernetzte Rauchmelder sind für den Hauseigentümer sinnvoll. So

werden auch entfernte oder wenig genutzte Räume überwacht. Für Vermieter,

die in Ländern mit Rauchmelder-Gesetzgebung weitestgehend verpflichtet

sind, für die Funktionstüchtigkeit der kleinen Lebensretter zu sorgen, sind

Anwendungen wie eine Demontagesicherung oder die fest eingebaute 10-

Jahres-Batterie hilfreich.

 

Wo werden Rauchmelder installiert?

 

In neun Bundesländern ist die Installation von Rauchmeldern in privatem

Wohnraum inzwischen vorgeschrieben. Die Gesetze beruhen auf einer

deutschen Norm (DIN 14676) und schreiben vor, dass Rauchmelder in Schlafund

Kinderzimmern sowie Fluren, die als Rettungswege dienen, installiert

werden. Auch in den Bundesländern ohne gesetzliche Vorgabe sollten Mieter

oder Vermieter wenigstens diesem Minimalschutz gerecht werden, empfiehlt

die Feuerwehr. Achten Sie auch darauf, dass ein Rauchmelder nur für einen

60 qm großen Raum ausreicht, für größere Räume brauchen sie zwei Geräte.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.rauchmelder-lebensretter.de

 

 


Einladung zum Tag der offenen Tür

Hallo liebe Besucher hiermit möchte ich Sie herzlich zum Tag der offen Tür einladen.

Dort bin ich seit 1996 Mitglied, und möchte ich die Site nutzen und Sie einladen. Ich werde mit einem Stand anwesend sein und Ihnen den häuslich und betrieblich Brandschutz näher bringen können. Desweiteren werde ich Rauchmelder und Produkte zum häuslichen Brandschutz anbieten.

 

Weiter Programmpunkte

 

- Belustigung der Kinder

- Tombola

- Musik mit der 8b des GIW

- Austellung der Künstlerin Angelika Walter

- Fahrzeug und Geräteschau

- Einsatzübungen der Jugendfeuerwehr und der Einsatzabteilung

 

Es wird in gewohnter Weise für das leibliche Wohl gesorgt.


Beitrag des NDR zum Thema Dohlennester

Der Kollege Olaf Schön hat sich dem NDR zur Verfügung gestellt um dem Fernsehen die Bilder und das Wissen zur Problemmatik der Höhlenbrüter näher zubringen .

 Bericht ansehen unter dem Link


Brandschutzschulungen ab 150 Euro

Durch einen Lehrgang (Zertifiziert durch den TÜV Süd)  in der Schornsteinfergerschule Langenhagen und meine mehr als 30 jährige Erfahrung in der Feuerwehr ist der Brandschutz ein Thema das mich mein ganzes Leben begleitet.

Darum freue ich mich  Ihnen  Dienstleistungen in allen  Belangen des  Brandschutz (häuslich u. betrieblich) entsprechen der Gesetzlichen Grundlagen anbieten zu können.

 

-       als Brandschutzbeauftragter nach Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV)

-       zu Brandschutzschulungen in Betrieben, Kindertagesstätten, Schulen, Alten- und Pflegeheimen,    Krankenhäusern, usw.

-      bei der regelmäßige Brandschau in gewerblichen Objekten und bei Ihnen zu Hause

-      zur Anfertigung von Feuerwehrplänen nach DIN 14095 und Flucht- und Rettungwegsplänen nach DIN 4844

-      bei der Beratung, dem Vertrieb und dem Einbau von Brandschutzprodukten Rauchwarnmelder, Löschdecken, Feuerlöschern usw.

 

 

 

 

 

 

                                                        Top Angebot

 Brandschutzschulung in ihrem Betrieb oder Ihrer Praxis bei bis zu 15 Teilnehmern für 150€ +Mwst.

 

 


Gashausschau

 

Sehr geehrte Kundin,

sehr geehrter Kunde,

 

ab der Hauptabsperreinrichtung  des Gas-Netzanschlusses liegt die Verantwortung und damit die allgemeine Verkehrssicherungspflicht für die Gasinstallation in den Händen des Anschlussnehmers d.h. des Eigentümers. Die „Technische Regel für Gasinstallationen“ (TRGI 2008) gibt an, welche Betriebs- und Instandhaltungsmaßnahmen aus technischer Sicht als sinnvoll und erforderlich angesehen werden.

 

Vielfach unbekannt 

Um Ihrer Verkehrssicherungspflicht nachzukommen, sollen Sie als Gebäudeeigentümer eine regelmäßige jährliche visuelle Kontrolle der Gasinstallation durchführen oder durch uns durchführen lassen.

                                      Was ist wenn?

 

Spätestens im Schadensfall, muss vor Gericht nachgewiesen werden, dass sachgerechte und regelmäßige Kontrollen bzw. Überprüfungen der Gasinstallation stattgefunden haben.

 

Unser Angebot

Wir kontrollieren, gegen einen geringen Kostenaufwand von 12,00 €  pro Nutzungseinheit, alle frei verlegten Erdgasleitungen auf einen einwandfreien Zustand, Absperreinrichtungen am Hausanschluss und den Zähler auf freie Zugänglichkeit, Leitungsöffnungen auf vorschriftsmäßige Verwahrung und die Be- und Entlüftung, wenn Gasleitungen verkleidet sind oder wurden. Des weiteren führen wir ein Gas - Raumkonzentrationsmessung durch. Das Angebot gilt nur in Zusammenhang mit anderen Tätigkeiten in der Wohnung.

 

 

Dokumentation

 

Wir dokumentieren in einem Protokoll die komplett durchgeführte Hausschau der Gasleitungen, der Gasgeräte und Lüftungsanlagen ggf. mit einer Mängelbeschreibung und Handlungsempfehlung sowie dem Zeitpunkt der Kontrolle.

 

So z. B. können Sie sich als Hauseigentümer gegen Schadensersatzansprüche Dritter entlasten.


Brandschutz im Krankenhaus

steffen.jpg

Rettungsmatte

Meppener Tagespost     04.03.2010

 

Schnell werden Patienten aus ihren Zimmern geholt und hinter Brandschutztüren in Sicherheit gebracht. Die Pflegekräfte gehen sorgfältig Raum für Raum vor, und doch merkt man ihnen an, dass der künstliche Nebel die Orientierung auf der eigentlich übersichtlichen Krankenhausstation erschwert.

 

So realistisch übten gestern 190 Krankenhausmitarbeiter aus dem gesamten Emsland im Haselünner St.-Vinzenz-Hospital die Evakuierung von Stationen im Brandfall. Der Brandschutzbeauftragte des Haselünner Krankenhauses, Rolf Thelen, zeigte Fotos und berichtete von zwei Feuerwehreinsätzen aus jüngerer Zeit, einer im Haselünner Krankenhaus, der andere im St.-Boni-fatius-Hospital, Lingen. Die Hauptgefahr gehe vom giftigen Brandrauch aus. „Die Feuerwehr braucht drei bis zehn Minuten vom Alarm bis zum Eintreffen“, sagte Thelen. In dieser Zeit müssten die Krankenhausmitarbeiter die richtigen Maßnahmen treffen.

Renate Beckering, Qualitätsbeauftragte des St.-Vinzenz-Hospitals, hatte deshalb die Schulung gemeinsam mit der Qualitätsmanagementgruppe, der technischen Abteilung des Krankenhauses sowie der Feuerwehr Hase-lünne geplant und in drei Bereiche gegliedert, die in Gruppen absolviert wurden. Neben Evakuierung gehörten Brandschutz und notfallmedizinische Hilfen dazu. Thelen begleitete zusammen mit Feuerwehrkameraden die Evakuierung. Dabei wurde der Einsatz von Rettungsmatten und -schlingen geübt. Ludwig Kerschbaum und Torsten Pinkhaus vom St.-Bonifatius-Hospital trainierten mit den Teilnehmern die Herz-Lungen-Wiederbelebung und gaben medizinische Tipps. An drei Reanimationspuppen übten die Teilnehmer die richtige Vorgehensweise. Brandschutztechniker Uwe Kemper von der Feuerwehr Osnabrück-Stadtmitte gab, unterstützt von der Firma Oberhoff, Lengerich (Emsland), Informationen zum Brandschutz. Dabei ging es auch um den gezielten Einsatz von Löschmitteln, um einen Brand in Schach zu halten, bis die Feuerwehr eintrifft.

Der Verwaltungsleiter des St.-Vinzenz-Hospitals, Walter Borker, erhofft sich, dass die Übung sowohl Stärken als auch Verbesserungspotenzial hinsichtlich der Bewältigung von Gefahrensituationen zeigt. Deshalb hatte das Krankenhaus eine Station für die praktische Übung zur Verfügung gestellt, die wegen demnächst beginnender Renovierungsarbeiten zurzeit leer steht. Darum gab es auch keine Einschränkungen bei der medizinisch-pflegerischen Versorgung der Patienten. 15 Praktikanten hatten sich als Patientendarsteller zur Verfügung gestellt. Teils als Verletzte geschminkt und mit Verbänden versehen, lagen oder saßen sie in den Zimmern. Die echten Patienten hatte man vorab durch Aushänge und im Gespräch über das Training informiert, das ihrer Sicherheit dient.

Erfreut zeigten sich Borker und Beckering über die große Resonanz. Viele Krankenhausmitarbeiter opferten ihre Freizeit, um an der Sicherheitsausbildung teilzunehmen. Und das Interesse sowie die Mitarbeit benachbarter Krankenhäuser seien sehr stark.

 

 





Bundesland: Niedersachsen
- Zentralinnungsverband (ZIV) -

Uwe Kemper

Schornsteinfegermeister Brandschutztechniker (TÜV) Energieberater (HWK)
Lipper Winkel 1
49078 Osnabrück
Tel.: (0541) 4042997
Fax.: (0541) 4042998
Email senden
Mobil.: (0171) 5750516

bsmbild

Mitglied
Innung Osnabrück-Emsland
checkiwu

checkiwu2